splitt-it.de

my digital lifestyle

Home » Akku-Bohrschrauber » Akkuschrauber bzw. Bohrschrauber: Die Kaufentscheidung

Habt Ihr auch schon Erfahrungen mit Akkuschraubern dieser Art gemacht:

  • Bohrfutter wackelt
  • Akku ist nach einem Jahr defekt
  • Wenn es ans eingemachte geht, geht eben nix mehr

Das sind zumindest meine Erfahrungen… Zuletzt hatte ich den Bosch Akku-Schrauber PSR 960. Dieser Akkuschrauber hat nach kurzer Zeit aufgegeben, Schuld war (eigentlich wie immer) der Akku. Zudem fehlte es mir bei der Bosch ab und an an Power. Ansonsten war er zum Aufbau von Möbeln ausreichend.

Nach gründlicher Analyse kamen einige Geräte in Frage von den Marken Makita, Metabo, Kress, Hilti, die professionelle Serie von Bosch und so weiter. Am Ende hatte ich drei Favoriten von Metabo und Makita:

Alle drei Bohrschrauber habe ich in einem Paket mit zwei Akkus bestellt. Bei den Akkus handelt es sich um Lithium-Ionen-Akkus mit den bekannten Vorteilen. Laut Beschreibungen schalten alle drei Bohrschrauber ab, wenn der Akku zu heiß wird oder vor einer Tiefenentladung steht.

Akku Metabo mit Ladestatus

Ein besonderes Gimmick bringt die Metabo BS 14,4 mit, denn der Akku hat eine Anzeige wie voll er denn noch ist. Ich finde das richtig gut.

Zugegeben, der Powermaxx12 spielt in Sachen Kraft nicht in einer Liga mit den anderen beiden, allerdings wollte ich mich nicht nur durch pure Kraft, sondern insbesonder durch Handling überzeugen lassen.

Diese Drei habe ich dann natürlich getestet, Test heißt hierbei…

  • Schrauben in Holz gedreht
  • Ein 10mm Loch in Holz bohren

Alle Drei haben die Aufgaben erledigt, allerdings ist bei dem Metabo Powermaxx12 schon ein Leisungsunterschied zu spüren. Das Gerät ist deshalb nicht schlecht, es hat definitiv mehr Power als meine alte Bosch! Die Makita BDF343RHE und die Metabo BS 14,4 konnte ich dagegen gar nicht erst an ihre Grenzen bringen. Beide haben sehr viel Power und sind in der Handhabung meines Erachtens super ergonomisch. Sie liegen sehr gut in der Hand und haben einen ausgewogenen Schwerpunkt. Die Makita hat den Griff gummiert, schwer zu beschreiben, einfach angenehm. Die Metabo Powermaxx12 war hier leider im Nachteil, da der Griff sehr „bauchig“ ist (vermutlich aufgrund des Akkus). Auf Dauer stelle ich mir das Arbeiten damit nicht mehr so prickelnd vor…

Die Metabo Powermaxx12 hat dennoch ihren ganz gewissen Vorzug, denn das Bohrfutter für Bohrer lässt sich abmontieren und darunter ist ein Bithalter. Damit ist das Gerät noch kompakter und für die Montage von Möbeln bestens geeignet. Dieses Gimmick hätte ich mir sehr gerne auch bei der großen Metabo gewünscht.

Die beiden Metabos haben auch eine LED, wobei die Powermaxx12 LED sinnlos ist. Die Bohr- oder Schraubstelle liegt immer im Schatten… Dageben ist die LED bei der großen Metabo BS 14,4 richtig positioniert und leuchtet gut aus. Für mich wäre das nicht unbedingt eine Kaufentscheidung, andererseits wenn es dabei ist und man sich z.B. nicht zwischen der Makita und Metabo BS 14,4 entscheiden kann…

Die Verarbeitung der Koffer hat mich stutzig gemacht. Die beste Verarbeitung hat der Koffer der Metabo Powermaxx12. Hier ist alles gut durchdacht, ein kleiner Kasten für Bits, Bohrer usw. ist vorhanden und auch ein Schacht für die Anleitung. Die beiden großen Maschinen haben dagegen eher billig strukturierte Koffer, wobei der Koffer der Metabo BS 14,4 definitiv der Schlechteste von den dreien ist.

Koffer Metabo Powermaxx12

Koffer Makita

Koffer Metabo BS 14,4

Daten und mein Fazit:

Metabo Kompaktschrauber PowerMaxx12 Basic 10,8V Makita BDF343RHE Li-Ion Akku-Bohrschrauber 14,4V Metabo Akku-Bohrschrauber BS 14.4 LI 1.5 Ah
Gewicht: 0,9 kg Gewicht: 1,4 kg Gewicht: 1,35 kg
Drehmoment weich/hart: 14/28 Nm Drehmoment weich/hart: 20/36 Nm Drehmoment weich/hart: 20/40 Nm
Leerlaufdrehzahlen: 0 – 350 / 0 – 1.300 / min Leerlaufdrehzahlen: 0 – 400 / 0 – 1.300 / min Leerlaufdrehzahlen: 0 – 450 / 0 – 1.600 / min
Positiv

  • kompakt
  • Bohrfutter abnehmbar und darunter Bithalter
  • gut verarbeiteter Koffer

Negativ

  • LED leuchtet nicht die Schraube bzw. das Bohrloch an
  • Griff ist sehr dick
Positiv

  • Kraft
  • handlich gummierter Griff

Negativ

  • Koffer könnte besser sein
Positiv

  • Kraft
  • Bithalter am Griff
  • Akku-Statusanzeige
  • handlicher Griff
  • LED leuchtet gut aus

Negativ

  • Billigkoffer

Mit allen Dreien könnt Ihr nichts verkehrt machen. Die Frage ist: baut Ihr eher Möbel zusammen, dann reicht die Powermaxx12 in jedem Fall aus? Die anderen beiden sind schon für den ambitionierten Heimwerker und ich werde diese beiden Bohrschrauber wohl nicht an ihre Grenzen bringen…

Wer sich zwischen Metabo BS 14,4 und Makita BDF343RHE nicht entscheiden kann: die Akku-Statusanzeige, die Ausleuchtung per LED und ein wenig mehr Kraft sprechen für die Metabo…

Und wenn Ihr auch noch ein Bit- und Bohrer-Set benötigt, dann schaut Euch das hier mal an:
Bosch 90 teiliges X-Line Set

splitti

Technik-Fan Leidenschaft: TimeLapse / HyperLase

?